Name Centrum für angewandte Politikforschung
Gegründet 1995
Typ Akademisch
Mitarbeiter 41 wissenschaftliche Mitarbeiter
Themen Außen- und Sicherheitspolitik; Entwicklungspolitik (Transformationsforschung); Europapolitik; Innenpolitik; Politische Bildung
Finanzierung Öffentlich/Privat (LMU München, Bertelsmann Stiftung (25 Prozent), Drittmittel)
Direktor Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld
Produkt- portfolio
Bücher Ja
Fachzeitschriften Nein
Artikel in Fachzeitschriften Ja
Auftragsforschung (Studien) Nein
"policy briefs" Ja
Newsletter Ja
TV- und Radiointerviews Ja
Zeitungsartikel Ja
Seminare Ja
Konferenzen/Tagungen Ja
Presse Keine eigene Pressestelle
Jobs Keine eigene Stellenbörse

quotemarksAls unabhängige Denkfabrik schließt das CAP mit seinem besonderen Arbeitsansatz der "angewandten Politikforschung" die Lücke zwischen Politik und Wissenschaft. (...)

Seine operativen Mittel wirbt das CAP über Projekte und Partnerschaften mit Stiftungen, staatlichen Institutionen und Unternehmen ein. Es organisiert wissenschaftlichen Sachverstand, um Strategien und Optionen zu aktuellen Fragestellungen der Politik zu erarbeiten. Die Forschungsgruppen und Projekte des Centrums verbinden dabei die international und interdisziplinär angelegte Analyse mit konkreten Vorschlägen für die politische Praxis.

Mit diesem Ansatz berät das CAP Politiker bei Entscheidungen zu unterschiedlichen Themen. Zugleich vermittelt es seine Arbeits-ergebnisse über Publikationen und das Internet an die Öffentlichkeit und eine Vielzahl von Multiplikatoren.

Zuletzt aktualisiert: 24.09.2006

Startseite · Think Tank Directory · Centrum für angewandte Politikforschung

Centrum für angewandte Politikforschung (CAP)
Maria-Theresia-Straße 21
81675 München

Telefon: + 49 (89) 21 80 13 00
Telefax: + 49 (89) 21 80 13 29
E-Mail: cap.office@lrz.uni-muenchen.de